Abdankung

Der Tod eines nahestehenden Menschen ist ein tiefer Einschnitt ins eigene Leben und in das der ganzen Familie. Unsere Pfarrpersonen möchten Sie durch die Zeit der Trauer seelsorgerlich begleiten.

Die häufigsten Fragen bei einem Todesfall:

Warum überhaupt eine kirchliche Abdankung?
Weil das Öffentlichmachen des Verlustes, die Sichtbarwerdung des Beziehungsnetzes, die Vergegenwärtigung des Gewesenen und das Hören der frohen Botschaft des Evangeliums wichtige Schritte im Trauerprozess sind. Zur kirchlichen Abdankung gehören die Verkündigung des Evangeliums, Gebet, Fürbitte, Musik und Segen. Im Gottesdienst wird vor Gott geklagt über den Verlust und gedankt für alle bleibenden guten Erfahrungen. Die Hoffnung wird auf Gott gesetzt, der Jesus von den Toten auferweckt hat und auch uns auferwecken wird.

Wer legt den Termin der Beerdigung fest?
Für den Termin auf dem Friedhof ist die Friedhofsverwaltung zuständig (Telefon 033 822 24 39), für den Termin in der Kirche die entsprechende Pfarrperson, die dann auch Kirche oder Kapelle reserviert und den diensthabenden Organist aufbietet. Wenn Sie einen Bestatter beauftragen, kann dieser in Absprache mit Ihnen verschiedene Aufgaben, die Sie sonst selber erledigen müssen, übernehmen. Die Adressen der Bestatter finden Sie im Telefonbuch, Branchenverzeichnis oder im Anzeiger Interlaken.

Kann ich die Pfarrperson frei wählen?
Im Pfarrkreis Interlaken-Matten sind die Pfarrpersonen wie folgt zuständig.

  • Verstorbene wohnhaft im Alterswohnheim Rosenau und im Zentrum Artos: Pfr. C. Jegher
  • Verstorbene wohnhaft in der politischen Gemeinde Matten: Pfrn. A. Mudrack
  • Verstorbene wohnhaft in der politischen Gemeinde Interlaken: Pfr. F. Winzeler

Bei Ferienabwesenheiten werden Stellvertretungen im Kirchenzettel des Amtsanzeigers publiziert

Kann auch jemand von auswärts die Beerdigung halten?
Grundsätzlich sind die Pfarrpersonen am Wohnsitzort des/der Verstorbenen für die Abdankung zuständig. Falls Sie aber jemand Anderen kennen, welche/r die Abdankung übernimmt, können Sie diese Person auf eigene Kosten für die Beerdigung anfragen und die zuständige Pfarrpersonen vor Ort darüber orientieren.

Kann ich auch einen freikirchlichen Prediger für die Abdankung anfragen?
Das ist möglich, allerdings müssen Sie sich bezüglich der Kosten mit der angefragten Person selbst einigen. Unter Umständen ist auch eine gemeinsame Gestaltung von Ortspfarrer und Auswärtigem auf dem Friedhof und/oder in der Kirche möglich und sinnvoll.

Die verstorbene Person ist zur Kirche ausgetreten. Ist eine kirchliche Beerdigung trotzdem möglich?
Für eine verstorbene Person, die aus der Kirche ausgetreten ist, gibt es keinen Anspruch auf eine kirchliche Abdankung. Im Interesse der Angehörigen ist aber in Ausnahmefällen aus seelsorgerlichen Gründen trotzdem eine Abdankung möglich, allerdings mit finanziellen Folgen.

Muss ich den Organisten selbst suchen?
Nein, dies besorgen die Pfarrpersonen. Sie dürfen aber gerne Musiker/innen vorschlagen, die bei der Abdankung mitwirken würden.

Weitere Informationen
Kirchliche Abdankungen finden normalerweise an Werktagen um 11 Uhr oder 14 Uhr statt, zuerst Beisetzung, dann kirchliche Feier in der Schlosskirche oder Schlosskapelle.

Zum Seitenanfang